Wie der Titel meines Beitrags schon vermuten lässt, ist mein Start bei der VGH etwas ungewöhnlich vonstatten gegangen. Trotz meines Innendienst-Traineeprogramms war ich anfangs erst einmal für drei Monate im angestellten Außendienst des Vertriebs eingesetzt. Dies gab mir die Möglichkeit, einen Überblick über die Versicherungswelt der VGH zu bekommen, speziell über ihre Produkte und wie diese an den Kunden gelangen. Die ersten zwei Monate war ich für die eigene Orga eingesetzt, welche die Hauptvertreter in den VGH-Agenturen umfasst. Anschließend war ich noch einen Monat für die Sparkassen, unseren Verbundpartner, unterwegs.

Angestellter Außendienst bei der VGH: Was heißt das eigentlich?

Für mich als Trainee bedeutete das, die BPs und BFs auf Schritt und Tritt zu begleiten. Du fragst dich, was die Abkürzungen bedeuten? Das habe ich mich anfangs auch!

Außendienst

Und während ich diese Zeilen schreibe, merke ich, dass ich mich sprachlich hier schon recht gut angepasst habe, denn die Kommunikation ist in der VGH von allerlei Abkürzungen geprägt. [Ich muss heute noch schmunzeln, wenn ich an einen anderen neuen Mitarbeiter zurückdenke, der an den ersten Tagen in der VGH nach einem internen Wörterbuch fragte.] Ein BP ist übrigens ein Berater für Personenversicherungen, ein BF ist der Berater Firmenkunden.

Nun zurück zur Frage: Was tun diese Menschen eigentlich an ihrem Arbeitstag? Kurz gesagt: Sie beraten. Sie stehen den HVs (Hauptvertretern) in den VGH Agenturen mit Rat  und Tat zur Seite. Das heißt, bei fachlichen Fragen können sich die Vertreter an die Berater wenden. Zusätzlich begleiten die Berater die Hauptvertreter auch vor Ort bei Kundenterminen, sofern dies für notwendig oder hilfreich erachtet wird. Sie fungieren dann als Spezialisten auf ihrem Gebiet. Darüber hinaus sind die Berater für fachliche und verkäuferische Schulungen der Hauptvertreter zuständig. Für den Erfolg der Vertreter sind die Berater also über viele Wege mitverantwortlich.

Das Wichtigste ist immer mit dabei

AußendienstDie drei wichtigsten Dinge im angestellten Außendienst sind ganz klar das Auto, das Handy und der Kaffee. Auto ist klar, Handy eigentlich auch. Das klingelnde Telefon ist ein ständiger Begleiter und der Kaffee gehört zur täglichen Routine dazu. Den Überblick über den täglichen Kaffeekonsum verliert man sehr schnell. 😉

Die Sonnenseiten des angestellten Außendienstes

Besonders vorteilhaft ist dieser Job in den Sommermonaten, denn bei gutem Wetter ließen wir das Auto oft stehen und fuhren mit dem Fahrrad zu den Terminen (zumindest, wenn die Entfernung es zuließ).

Außendienst

Dann fühlte es sich gar nicht mehr nach Arbeit an, wenn man in der Mittagssonne am Maschsee entlang geradelt ist. Und wenn man es deswegen nicht pünktlich zum Mittagessen zurück in die VGH Direktion geschafft hat, so konnten wir zumindest noch schnell ein Brötchen vom Bäcker holen.

Neben dem üblichen Tagesgeschäft hatte ich auch die Möglichkeit, mich am VGH Girls-Cup zu beteiligen (einem jährlich stattfindenden Fußballturnier für Mädchen), ich konnte die Abteilung für KFZ-Schadenregulierung in der Regionaldirektion Hildesheim kennenlernen und zusammen mit einem Schadenregulierer Schäden verschiedenster Art direkt vor Ort begutachten.

Zusammenfassend ziehe ich ein sehr positives Resümee zu meiner Zeit im Vertrieb mit vielen tollen Kollegen, von denen ich vieles über das Versicherungsgeschäft der VGH gelernt habe – der Spaß kam dabei nie zu kurz!

Wenn du nun auch Interesse am VGH Trainee-Programm (oder einem dualen Studium, Praktikum  oder Direkteinstieg) hast, dann schau doch mal auf unserer Karriere-Seite vorbei.

Hallo, mein Name ist Denise und ich bin seit 2016 Trainee bei den VGH Versicherungen. Vorab habe ich meinen Master in Wirtschaftswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover gemacht und mich dabei auf mikro- und makroökonomische Theorie spezialisiert. Nach meinen kurzen Einblicken im angestellten Außendienst fokussierte sich mein Traineeprogramm auf verschiedene Controllingbereiche. Aktuell bin ich im Kapitalanlagecontrolling eingesetzt.

von

1 Kommentar zu “Trainee-Einstieg mal anders: Willkommen im angestellten Außendienst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.