Wer ist die VGH?

Die VGH – das sind vor allem die Mitarbeiter, die ihr ein Gesicht geben. Die Kolleginnen und Kollegen, die hier arbeiten und unser Unternehmen jeden Tag mitgestalten. Und die sind bunt und vielfältig gestrickt! Dürfen wir vorstellen – die vereinigten Farben der VGH!

Gelb, gelb, gelb sind alle meine Kleider…

Collage gelb Colors VGH Farben

Frau Liepe, was machen Sie bei der VGH in einem Satz?

Dagmar Liepe (DL): Immer eine gute Figur!

Und immer in gelb?

DL: Nein, aber immer Ton in Ton.

Ein guter Ton hilft Ihnen auch bei einer optimalen Kundenberatung.

DL: Definitiv!

Und was ist Ihre Lieblingsfarbe?

DL: Ich bin kreativ und liebe eher die Abwechslung!

Und wir lieben Sie! 🙂

Auf der grünen Wiese…

Julia Büsking

Frau Büsking, was machen Sie bei der VGH in einem Satz?

Julia Büsking (JB): Gemeinsam mit meinen Kolleginnen entwickle ich Lebens- und Unfallversicherungsprodukte, von der Idee bis zur Markteinführung.

Das hört sich auch sehr kreativ an! Wie wird man denn eigentlich Produktmanagerin?

JB: In meinem Fall führte der Weg über die Ausbildung zur Versicherungskauffrau, ein BWL-Studium und ein paar Jahre in der EDV-Koordination Leben/Unfall letztendlich zum Ziel.

Welcher Teil macht Ihnen am meisten Spaß?

JB: Einerseits mag ich das eigenständige, konzeptionelle Arbeiten im Büro, andererseits liebe ich die Kommunikation mit den Schnittstellenbereichen und den Kontakt zum Vertrieb. Jeder Tag ist anders und das ist spannend.

Und welche „Geheimtipps“ haben Sie, wenn es um Personenversicherungen geht?

JB: Das ist einfach: 1. eine Absicherung bei Verlust der Arbeitskraft 2. eine ausreichende Altersvorsorge und – last but not least – 3. eine Unfallversicherung.

Lady in Red

Lady in Red VGH Karriereblog Beitragsbild

Frau Zienau, was machen Sie bei der VGH in einem Satz?

Jane Zienau (JZ): Ich helfe unseren Vertriebspartnern bei allen Fragen rund um das Thema KfZ-Versicherung!

Warum gerade rot – mit Leidenschaft dabei?

JZ: Genau! Und ich bin ein offener Mensch, der gerne mit Außergewöhnlichem experimentiert.

Muss es immer rot sein?

JZ: Nicht unbedingt – ich habe viele Farben im Schrank hängen. Hauptsache unkonventionell!

Wie viele Schränke sind es denn?

JZ: Ich habe drei – und ein Ankleidezimmer…

Ein Traum! Und jetzt kommt noch mehr für den Nachwuchs dazu?

JZ: Ja, in einem Monat ist es soweit!

Dann hat der kleine Glückspilz gleich eine tolle Modeberaterin!

JZ: Hoffentlich! 🙂

UNITED COLORS OF VGH

VGH Azubis

Darf ich vorstellen – unsere Zukunft! Hier sehen Sie einige unserer Auszubildenden und Bachelor-Studenten. Es geht noch sehr bunt zu – sie durchlaufen viele Stationen im Haus, bevor sie sich (vorerst) für eine Farbe entscheiden.

Wo sind Sie gerade so eingesetzt?

Jung und Dynamisch (JD): Im Kraftfahrt-Vertragsbereich und in verschiedenen Außendienststandorten.

Wo soll es noch hingehen?

JD: Neben dem Außendienst werden wir im Laufe der Ausbildung auch verschiede Abteilungen in der Direktion kennenlernen. Aktuell stand zum Beispiel auch die Firmenwoche auf dem Programm.

Macht’s Spaß?

JD: Ja!

Das sieht man!

Jump United Colors of VGH

Mit Blau zum Erfolg

VGH Farben Mitarbeiter

Frau Schwab, was machen Sie bei der VGH in einem Satz?

Natalia Schwab (NS): Ich berate die Führungskräfte der VGH und der ivv rund um Personalbeschaffung, -einsatz, -planung, -führung und noch viele weitere Themen, die das Personal betreffen.

Unser Gesicht nach Außen sozusagen.

NS: Ja, wir sind oft die ersten Ansprechpartner für Bewerber/ innen.

Müssen Sie da immer VGH Blau tragen?

NS: Nein (lacht), mir gefällt die Farbe aber sehr gut!

Und welche Tipps haben Sie, wenn es um Bewerbungen geht?

NS: Die Bewerber sollten immer versuchen authentisch und offen uns gegenüber zu bleiben, damit wir auch die Möglichkeit haben, sie tatsächlich kennenzulernen.

Kleidungsstil in Ultra-Klar

VGH Business Mode United Colors UV 1

Ultraviolett (bedeutet „jenseits von violett“) ist elektromagnetische Strahlung, die im Farbspektrum hinter Violett liegt und eine so kurze Wellenlänge hat, dass sie für das gemeine menschliche Auge unsichbar ist. Was wir allerdings sehr wohl sehen können, sind die Auswirkungen von UV-Strahlung auf bestimmte fluoreszierende Stoffe. Ganz ohne sichtbares Licht leuchten plötzlich Flächen hell im Dunkeln – auch bekannt als Schwarzlicht. 🙂 Jetzt klingelt es langsam, oder ?

Herr Homeyer, was genau machen Sie bei der VGH in einem Satz?

Jan Homeyer (JH): Ich bin für Bilanzierung und Statistik zuständig.

Sie bringen also Licht ins Dunkel der vielen Zahlensalate?

JH: Ja, das hoffe ich doch!

Ein sehr abwechslungsreiches und komplexes Feld – wie behalten Sie da den Überblick?

JH: Mit viel Kaffee…

Wie gut, dass wir Sie haben und so auch die „black spots“ gnadenlos aufdecken!

Würden Sie fürs Foto einmal in das sichtbare Spektrum kommen?

JH: Aber klar! 🙂

Foto 23VGH Business Mode United Colors UV

Rente Royal

Träumen Sie auch vom Ruhestand am Meer? Meine Kollegin Gudrun Witt hat sich diesen Traum erfüllt! Und ist auch da classy in black und white unterwegs – James Bond verdächtig…

Classy Rente VGH Blog Colors

Frau Witt, was haben Sie bei der VGH gemacht?

Gudrun Witt (GW): Ich habe 1973 meine Ausbildung bei der VGH begonnen und war bis zur Rente im Sach-Firmenkundengeschäft tätig.

Da sind Sie uns aber lange treu geblieben…

GW: Bei dem Arbeitgeber ist mir das nicht sonderlich schwer gefallen. Es war eigentlich immer spannend und auch sehr flexibel.

Was muss ich tun, um es mir in der Rente auch so gut gehen zu lassen?

GW: Vorsorgen! Und zwar privat – das ist bei euch jüngeren Kollegen noch viel wichtiger! Wenn man früh anfängt, reichen auch schon kleine Beträge.

Hoffentlich sehe ich dann auch so gut aus!

GW: Vielen Dank!

Mein Name ist Anastasia Suprun und ich bin seit 2007 bei der VGH: Begonnen habe ich als duale Bachelor-Studentin im Versicherungsbereich. Ich habe mich schnell auf Kapitalanlagen und Finanzen spezialisiert und bin heute in der IT-Koordination im Lebensversicherungsbereich tätig. Parallel bilde ich mich zur Projektleiterin weiter.

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.