Auf meinen Ausflügen durch Niedersachsen und Bremen möchte ich herausfinden, wie Arbeit und Lifestyle je nach Stadt und Region ganz unterschiedlich miteinander verknüpft sein können. Kommt heute mit mir nach Osnabrück!

Wusstest du, dass die VGH im Geschäftsgebiet mit elf Regionaldirektionen vertreten ist? Den einzelnen Standorten sind die VGH-Agenturen der jeweiligen Region zugeordnet. Heute besuche ich für euch die Regionaldirektion in Osnabrück und schaue mich auch gleich etwas in Niedersachsens viertgrößter Stadt um. Kommt mit mir auf Entdeckungstour!

Marktplatz Osnabrück - zu Besuch bei der VGH Regionaldirektion Osnabrück
Marktplatz mit Giebelhäusern

Willkommen in Niedersachsens schönem Südwesten

Im Wettstreit um die größten Städte im Bundesland ist Osnabrück der Stadt Oldenburg nur knapp unterlegen: Mit ihren knapp 170.000 Einwohnern ist Osnabrück die viertgrößte Stadt in Niedersachen und hat alles, was das Herz begehrt: Du kannst hier zum Beispiel richtig gut shoppen gehen – sei es in den Stores der großen Ketten oder in kleinen, liebenswerten Läden in der historischen Altstadt. Die ist mit ihren Kirchen, dem Dom und einigen sonnigen Plätzen ein echter Hingucker. Fachwerkhäuser, Kopfsteinpflaster, uralte Gemäuer – und alles top gepflegt. Hier macht ein ausgedehnter Bummel richtig viel Spaß. Mir gefällt die Mischung aus Historie und frischem Wind. Den bringen auch die vielen Studierenden in die Stadt, die sich an Universität, Hochschule und Fachhochschule für ihre unterschiedliche Karrierewege qualifizieren.

Der Dom St. Petrus von Osnabrück
Dom 

Freizeit & Kultur in Osnabrück

In der Altstadt und in der City findest du gemütliche Cafés und trendige Röstereien, um dir zwischendurch einen kleinen Koffeinkick zu holen. Den wirst du brauchen, denn in Osnabrück gibt es viel zu entdecken: Wer sich für Historie begeistern kann, sollte unbedingt den imposanten Dom besuchen. Auch die Katharinenkirche und die Marienkirche tragen zur unverkennbaren Skyline der Stadt bei und sind einen Besuch wert. Und wer Wassersport mag, dem bietet Osnabrück ein ganz besonderes Highlight: Im Shoppingcenter L & T gibt es im Untergeschoss einen flachen Pool, in dem eine Welle erzeugt werden kann. Auf der „Hase-Welle“, benannt nach dem Fluss, der durch die Stadt fließt, kannst du deine Künste als Wellenreiter unter Beweis stellen.

Dir steht der Sinn mehr nach Kultur? Im Museumsquartier rund um das Felix-Nussbaum-Haus tauchst du in Kunst und Kulturgeschichte ein. Darüber hinaus kannst du eine Vorstellung im Theater Osnabrück besuchen oder ins Kino gehen. Die Kinos der Stadt bieten von Mainstream bis Art House ein vielfältiges Filmprogramm und ganz sicher für jeden Geschmack etwas.

Hase-Welle zum Surfen in Osnabrück
Becken für die „Hase-Welle“

Arbeiten bei der VGH in Osnabrück

Der Sitz der Regionaldirektion ist Osnabrück. Das Geschäftsgebiet umfasst das gesamte Osnabrücker Land. Die Kunden der Regionaldirektion und der ihr zugeordneten VGH-Vertretungen sind ganz unterschiedlich – von den Kommunen über Gewerbe bis hin zu landwirtschaftlichen Betrieben und natürlich Privatkunden.

Regionaldirektor Dr. Michael Kottmann beschreibt die Arbeitsatmosphäre als familiär: „Wir haben nicht nur untereinander ein gutes kollegiales Verhältnis, sondern auch zu den VGH Vertretungen und unseren Vertriebspartnern, den Sparkassen.“ Jedes Jahr werden in der Regionaldirektion Osnabrück und vor allem in den VGH Agenturen im Osnabrücker Land ambitionierte Auszubildende gesucht. „Wir wünschen uns offene, lernbegeisterte Menschen, die kommen, um zu bleiben. Am liebsten ein ganzes Arbeitsleben lang. Dafür tun wir eine Menge – von einer hochqualifizierten Ausbildung über die enge Begleitung und Beratung bis hin zu einem wertschätzenden und fairen Miteinander“, fasst Dr. Kottmann zusammen.

VGH Regionaldirektion in Osnabrück
VGH Regionaldirektion Osnabrück

Reise mit André weiter durch das VGH-Land:

 

Hast du Lust auf einen Ausbildungsplatz oder einen Job in der VGH Direktion in Hannover, in den Regionaldirektionen oder in einer unserer vielen VGH-Agenturen vor Ort bekommen? Hier findest du unsere aktuellen Stellenangebote

Das sagen die Lokalmatadoren

Für unsere Vertretungen und die Regionaldirektion suchen wir jedes Jahr qualifizierte Auszubildende. Wir haben hohe Erwartungen an die Bewerberinnen und Bewerber, bieten ihnen aber auch eine Menge: Eine Ausbildung bei der VGH ist sehr anspruchsvoll. Man sollte leistungsbereit sein und viel Lust aufs Lernen mitbringen. Wer die Ausbildung erfolgreich beendet, ist für seinen weiteren Berufsweg als Kauffrau oder Kaufmann für Versicherungen und Finanzen in der VGH-Welt wirklich gut vorbereitet.

von Dr. Michael Kottmann Regionaldirektor

In meinem Beruf telefoniere ich viel mit Kunden, Geschädigten und mit den VGH-Vertretungen. Letztes Jahr habe ich ausgelernt. Mittlerweile lebe ich in Osnabrück, vorher habe ich in einem kleineren Ort im Umkreis gewohnt. Die Altstadt hier ist wunderschön, man kann hier gut mal mit den Kollegen weggehen. Ich mag auch das Schloss, in dem immer wieder Veranstaltungen stattfinden. Shoppen kann man in Osnabrück auch, die Bahnanbindung ist gut – man hat hier eigentlich alles, was man braucht.

von Kim-Laura B. (23) Schadenregulierung Kfz

Seit zwei Jahren kümmere ich mich um die Ausbildung – sei es in der Regionaldirektion oder in den uns zugeordneten VGH-Vertretungen. Ich frage den Bedarf ab, sichte Bewerbungsunterlagen, führe Gespräche und überlege mir dann gemeinsam mit den Agenturen und den Auszubildenden, wer wohin passen könnte. Die persönliche und fachliche Entwicklung der Azubis über die Jahre zu begleiten, macht mir wahnsinnig viel Spaß!

von Rene S. (30) Schadenregulierung Kfz & Ausbildungsbeauftragter

Meine Arbeitstage in der Regionaldirektion sind sehr abwechslungsreich. Ich kümmere mich um die Verträge im Bereich Hausverwaltung. Dabei fahre ich auch mal raus zu Vertretern und dann gemeinsam zu den Kunden. Eigentlich wollte ich hier nur die Ausbildung machen, mittlerweile bin ich seit 28 Jahren dabei. Wenn man einmal drin ist und das kollegiale Miteinander zu schätzen weiß, will man gar nicht mehr weg. Ich wollte auch nie in eine Großstadt wie z.B. Hannover und fühle mich hier einfach wohl.

von Tanja S. (45) Sachversicherungen

Seit 30 Jahren bin ich im Bereich Sachversicherungen tätig und pendele jeden Tag insgesamt knapp 150 Kilometer zur Arbeit in die Regionaldirektion. Im Team für Gewerbekunden bearbeite ich auch die Kommunen, also kommunale Verträge hier in Osnabrück. Da bin ich dann auch mal selbst bei den Ansprechpartnern vor Ort. Frisch dazugekommen in meinen Aufgabenbereich ist der Bereich Haftpflicht. Mit dem muss ich erst noch richtig warm werden, aber das kommt schon noch mit der Zeit.

von Detlef D. (51) Sachversicherungen

Ich habe kürzlich die Vertretungen meines Vaters übernommen. Schon die letzten Jahre haben wir an einem nahtlosen Übergang gearbeitet, das hat auch super geklappt. Unsere Kunden sind größtenteils im landwirtschaftlichen Bereich angesiedelt, zudem haben wir viele Privatkunden. Mir gefällt die Abwechslung und Flexibilität in meinem Job. Ich habe ein tolles Team, wir verstehen uns alle super.

von Annika Wechelmann (35) VGH-Vertretung Annika Wechelmann

Die Regionaldirektion Osnabrück in Zahlen

Infografik VGH-Regionaldirektion Osnabrück

Weitere Impressionen aus Osnabrück

Ich heiße André, bin 41 Jahre alt und komme aus Hannover. Seit 20 Jahren arbeite ich im Bereich Vertrieb und kümmere mich dort mit meinen Kollegen um die Kundenanfragen, die telefonisch oder über Facebook die VGH erreichen.

von

1 Kommentar zu “On tour mit André: Regionaldirektion Osnabrück im Portrait

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.