Wusstet ihr, dass die VGH seit 18 Jahren eine eigene Stiftung hat? Die VGH-Stiftung mit Sitz in Hannover hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Kultur in Niedersachsen zu fördern. Darüber hinaus unterstützt sie mildtätige Projekte. Heute stellen wir euch Martina Fragge, Leiterin der Kommunikationsabteilung, und die VGH-Stiftung vor.

Martina Fragge, Leiterin Kommunikation bei der VGH-Stiftung in Hannover
Martina Fragge erwartet mich schon und freut sich auf meine Fragen rund um die VGH-Stiftung.

Mein Name ist Sandra Maurer und ich besuche heute für euch die VGH-Stiftung. Gleich führe ich ein kleines Interview mit Martina Fragge, der Leiterin der Abteilung Kommunikation. Später werde ich sie auch noch in Action sehen, denn ich begleite sie im Rahmen des Stiftungsprojekts Literaturfest Niedersachsen ins Oberlandesgericht nach Celle. Dort erwarten uns Christian Brückner, die deutsche Stimme von Robert De Niro, und jede Menge spannende Mafiageschichten. Ein Angebot, das ich nicht ablehnen kann. 

Frau Fragge, warum hat die VGH eigentlich eine eigene Stiftung?

Als öffentlicher Versicherer möchte die VGH mit ihrer Stiftung  dem Land und seinen Bürgern etwas zurückgeben. Damit verdeutlicht die Versicherungsgruppe ihre Gemeinwohlorientierung und grenzt sich ab von Unternehmen,  deren oberstes Ziel die Gewinnmaximierung ist. Wir engagieren uns in sechs Bereichen: Kultur, Denkmalpflege, Literatur, bildende Kunst, Wissenschaft und Mildtätigkeit. Bei allem, was wir tun, geht es uns um die Vermittlung von Werten, insbesondere an Kinder und Jugendliche, an Menschen mit Migrationshintergrund oder aus sozial benachteiligten Schichten.

Was waren die bisher größten Erfolge der VGH-Stiftung?

Unser Highlight ist ganz klar der JULIUS-Club: Zigtausende junge Menschen begeistern wir damit seit dreizehn Jahren fürs Lesen und Schreiben. Wenn man merkt, wie gut die Aktionen ankommen und wie das Lesen plötzlich einen ganz neuen Schwerpunkt erhält, das ist ein tolles Gefühl. Auch beim Literaturfest Niedersachsen geht es uns um die Vermittlung von Literatur. Dabei arbeiten wir jedes Jahr an einem bestimmten Thema und steigen auch gerne tiefer in die Bücherregale ein. So entsteht  jedes Mal etwas ganz Neues und Überraschendes, mit dem wir immer auch die lokalen Initiativen und Kulturschaffenden vor Ort unterstützen. 

Was sind Ihre wichtigsten Aufgaben als Leiterin Kommunikation der VGH-Stiftung?

Gemeinsam mit meinem Team bin ich dafür zuständig, die von uns geförderten und unsere eigenen Projekte in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Das Engagement der Stiftung strahlt nicht nur positiv auf das Image der VGH und der örtlichen Regionaldirektionen aus, sondern dient vor allem den Projekten selbst. Durch Öffentlichkeitsarbeit werden sie stärker wahrgenommen und es finden sich oft weitere Unterstützer für eine nachhaltige Förderung. 

Im nächsten Jahr sind Sie stellvertretende Geschäftsführerin der VGH-Stiftung. Worauf freuen Sie sich am meisten?

Ich habe richtig Lust darauf, noch stärker als bisher in die Begleitung unserer Festivals und Veranstaltungen eingebunden zu sein. Außerdem freue ich mich auf die Themen Personalführung und Teamstärkung. Und auf mein neues Büro!

Im Rahmen des Literaturfestes Niedersachsen liest uns Christian Brückner, die deutsche Stimme von Robert De Niro, heute Abend Mafiageschichten vor. Stehen „Der Pate“ und Co. auch in Ihrem Bücherregal?

Ehrlich gesagt ist mir das Thema Mafia zu blutig, als dass ich mich damit privat großartig beschäftigen möchte. Ich freue mich aber riesig auf die Veranstaltung. Auch deshalb, weil sie in meiner Wahlheimat Celle in einem wahnsinnig schönen Raum im Oberlandesgericht stattfindet. Und ich freue mich natürlich auf Christian Brückner und seine unfassbare Stimme. Ein bisschen fürchte ich mich, wenn ich daran denke, wie voll es sein wird. Der Saal ist ausverkauft und ein Fernsehteam hat sich außerdem angekündigt. 

 

Martina Fragge von der VGH-Stiftung beim Literaturfest Niedersachsen im Oberlandesgericht Celle
Das jährliche Literaturfest Niedersachsen mit seinen zahlreichen Veranstaltungen zu organisieren, bedeutet eine Menge Arbeit für Martina Fragge und ihr Team. Die heutige Veranstaltung im Oberlandesgericht in Celle trägt den Titel „Eine ehrenwerte Familie“ und behandelt die Mafia in der Literatur.
Martina Fragge von der VGH-Stiftung und Sprecher Christian Brückner, die deutsche Stimme von Robert De Niro, beim Literaturfest Niedersachsen im Oberlandesgericht Celle
Alles bereit für die Lesung: Martina Fragge von der VGH-Stiftung und Christian Brückner, die deutsche Stimme von Robert De Niro, freuen sich auf einen spannenden Abend. 

Schaut doch mal auf der Seite der VGH-Stiftung vorbei. Dort erfahrt ihr alles über ihre spannenden Projekten rund um die Kulturförderung in Niedersachen.

Mein Name ist Sandra Maurer und ich bin Social-Media-Managerin bei der VGH. Ich betreue die verschiedenen Social-Media-Kanäle wie Facebook, Twitter, Youtube oder Xing und bin für die Kampagnenplanung- und Umsetzung verantwortlich.

von

1 Kommentar zu “Was ist die VGH-Stiftung, Frau Fragge?

  1. Ein interessanter Artikel über eine hervorragende Einrichtung der VGH, der einmal mehr über das soziale Engagement des Unternehmens informiert.
    Vielen Dank liebe Sandra.
    Herzlichen Gruß
    Gudrun Witt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.